Sannumer Straße 3
26197 Großenkneten-Huntlosen
Telefon: 04487-92850
Fax: 04487-928586

 

Düngerecht in den Roten Gebieten

bereits jetzt enzuhaltende Auflagen:

Ausbringung von Wirtschaftsdünger nur mit NPK Analyse! Dabei ist darauf zu achten, dass aus jeder Lagerstätte, aus der Wirtschaftsdünger ausgebracht wird, einzeln untersucht werden muss.
Die Untersuchungsergebnisse dürfen nicht älter als 12 Monate sein.
Eine Analyse ist nicht erforderlich bei strohreichen Festmisten, wie der von Huf- und Klauentieren und auch strohreichen Geflügelmisten. Hier sind weiterhin die Richtwerte zu verwenden.

Einarbeitung auf unbestelltem Ackerland innerhalb einer Stunde

erhöhter Lagerraumbedarf für fl. Wirtschaftsdünger wenn mind. 35% der Flächen oder mind. 35 ha in der Kulisse liegen. (7 Monate)

zusätzlich geplant ab dem 01.07.2020

Düngung 20% unter dem errechnetem Pflanzenbedarf

Schlagbezogene Obergrenze von 170kg N org. je ha

keine Herbstdüngung zu W.Raps, Gerste und Zwischenfrüchten

verlängerte Sperrfristen für Flüssige Wirtschaftsdünger und Mist
Begrenzung der N Düngung auf Dauergrünland nach dem letzten Schnitt auf 60 kg N
Sperrfrist für fl. Wirtschaftsdünger auf Grünland 01.10.-31.01.
Sperrfrist für Rinder- und Pferdemist 01.11.-31.01.

Verpflichtende Zwischenfrüchte vor Sommerungen

Begrenzung der Phosphatdüngung auf hoch versorgten Böden

Schläge ab 25 mg P 2 O 5 /100 g Boden
ab 01.01.2021 max 75 % der P Abfuhr
ab 01.01.2023 max 50 % der P Abfuhr

Schläge ab 40 mg P 2 O 5 /100 g Boden
ab 01.01.2021 max 50 % der P Abfuhr
ab 01.01.2023 keine P Düngung

Ralf Hellebusch

Nährstoffberater

Tel.: 04487/9285-15
Mobil: 0171/3015294
hellebusch@agro-dienst.de

Nährstoffberater

Jana Kunst

Nährstoffberaterin

Tel.: 04487/9285-17
Mobil:
kunst@agro-dienst.de

Nährstoffberaterin